Satya-Yoga Aufbau-Ausbildung · 04. Februar 2019
Der zweite Ausbildungstag beginnt mit einem wundervollen Sonnenaufgang. Die Morgensonne zaubert unvergleichlich schöne Farben in die Welt. Angekommen am BellZett versuche ich, dieses bezaubernde Lichtspiel fotografisch einzufangen. Rauch strömt aus dem 120 Meter hohen Stadtwerke-Schornstein – im Hintergrund die leicht rötlich strahlende Morgensonne, die den Himmel in Flammen setzt.

Satya-Yoga Aufbau-Ausbildung · 22. Januar 2019
Der Tag begann in strahlendem Himmelblau. Die Wintersonne führte mich durch die eisige Kälte zum BellZett. Ich ging dem ersten Ausbildungswochenende in diesem Jahr entgegen, - ohne zu wissen, wer uns unterrichten noch welches Thema auf uns zukommen würde. Als ich die Räume des BellZett betrat, begrüßte mich Andrea, die wie die Sonne strahlte.

Satya-Yoga Aufbau-Ausbildung · 11. Januar 2019
Der 11. Tag des neuen Jahres. Ein nebelverhangener Tag. Ich schaue durch das Fenster auf die Zypresse im Nachbargarten, die sich, eingehüllt in Nebeltropfen, sanft im Wind wiegt. Was hinter dem schlanken Bäumchen liegt, bleibt meinem Blick verhüllt – so wie das junge Jahr, das in seiner geheimnisvollen Weite vor mir liegt, sich jeden Augenblick neu enthüllt.

Lyrik · 21. Dezember 2018
Atmen, ein Singen und Bewegen. Reiner Rhythmus. Rilke zaubert aus und mit dem Atem ein unsichtbares Gedicht, das erst im rhythmischen Gesang des Herzens erscheint. Das Ein- und Ausatmen dieses Gedichts entspricht dem Herzzyklus und findet in ihm seine stete Vollendung. Da das Gedicht selbst Atmung ist, besteht es aus einer substanzlosen Substanz, die sich zugleich im sprechenden Ich und im selbstlosen Selbst widerspiegelt, im Göttlichen, in der Buddha-Natur.

Satya-Yoga Aufbau-Ausbildung · 14. Dezember 2018
Tage intensiver Yoga-Praxis und Philosophie liegen hinter mir. Am letzten Ausbildungswochenende weihte uns Birgit tiefer in die Kunst der Yoga-Zyklen ein. Wir praktizierten vorbereitende und ausgleichende Übungen für Asanas, die die Hüftmuskeln dehnen und entspannen, und diskutierten verschiedene Interpretationen des Yoga-Sutra des Patanjali, das Grundlagenwerk des Raja Yoga (königliches Yoga).

Lyrik · 06. Dezember 2018
Das Buch "Das Geheimnis der goldenen Blüte" entstammt einem esoterischen Kreis in China und ist einer der zentralen Texte des Taoismus. Lange Zeit wurde es mündlich überliefert, schließlich auch handschriftlich. Thomas F. Cleary, amerikanischer Schriftsteller und Übersetzer buddhistischer, daoistischer, konfuzianistischer und muslimischer Klassiker, übersetzte das Buch 1991.

Satya-Yoga Aufbau-Ausbildung · 24. November 2018
Dem zweiten Tag unseres letzten Yoga Wochenendes sah ich mit besonders großer Freude entgegen – zum einen, weil wir nach vier Monaten das erste Mal wieder Unterricht bei Andrea haben würden und zum anderen wegen der Themenauswahl: das Anahata Chakra (Herz oder Brust Chakra) und Entspannung im Yoga.

Satya-Yoga Aufbau-Ausbildung · 13. November 2018
So langsam gehen wir auf unsere erste Supervision zu. Das lässt uns etwas unruhig werden und es stellen sich viele Fragen zum Ablauf der Prüfung. Die Themen „Entspannung“ sowie das vierte Chakra, das Herz-Chakra (Anahata Chakra), die Andrea mit uns am Sonntag behandelt, kommen also genau passend. Samstags leiten wir mit Traugott das Thema Herz-Chakra ein und üben spezielle Rückbeugen - die Herzöffner unter den Asanas.

Lyrik · 05. November 2018
Und wieder begleitet mich eines dieser wundersam nahen Gedichte von Rainer Maria Rilke, das er 1914, kurz nach Ausbruch des 1. Weltkrieges, schrieb: "Es winkt zu Fühlung fast aus allen Dingen".

Satya-Yoga Aufbau-Ausbildung · 24. Oktober 2018
Draußen stürmt und regnet es. Auf meinem Schreibtisch liegen Auszüge aus den Upanishaden, die wir bei unserem letzten Satya-Yoga Aufbau-Ausbildungswochenende gemeinsam mit Birgit Lukasczyk lasen. Während ich diese noch einmal durchsehe, kommen langsam die Erinnerungen an das letzte Ausbildungswochenende Ende September wieder.

Mehr anzeigen