· 

Satya-Yoga Aufbau-Ausbildung 7. Tag: Das Solarplexus Chakra - Manipura Chakra

Die Bezeichnung Manipura Chakra setzt sich aus den beiden Sanskritbegriffen Mani und Pura zusammen. Mani bedeutet Perle, Juwel, Edelstein und Pura heißt so viel wie Ort, Stätte. Wir wenden uns also dem Sitz des Juwelen zu, unserer inneren Sonne.

 

Manipura Chakra - Das Epizentrum unserer Energie
Das Solarplexus Chakra wird auch Nabelchakra genannt, da es sich zwei fingerbreit über dem Nabel am Plexus solaris (Sonnengeflecht) dreht, ein autonomes Geflecht sympathischer und parasympathischer Nervenfasern. Es bildet den Mittelpunkt unserer Lebensenergie. Gemeinsam mit dem Svadisthana Chakra konstituiert das dritte Chakra die Basis des physiologischen Leibes (Pranamaya Kosha). Zentrale geistige Qualitäten des Manipura Chakras sind innere Klarheit, Integrität, Selbstvertrauen, Selbstachtung, Souveränität, Spontanität, Willenskraft und Weisheit.

 

Verdauung und Stoffwechsel
Auf der körperlichen Ebene werden dem Manipura Chakra vor allem die Verdauung und der Stoffwechsel bis auf die Zellebene zugeordnet und damit alle Organe, die der Umwandlung von Nahrung in Energie dienen: Bauchspeicheldrüse, Dünndarm, Leber und Magen. Da das dritte Chakra eng mit dem Verdauungstrakt verbunden ist, trägt es nicht nur zu einer gesunden und stabilen körperlichen Konstitution bei, sondern auch zum allgemeinen Wohlbefinden.

 

Reittier des Feuergottes
Dem Solarplexus Chakra ist das Element Feuer zugeordnet, das Prinzip der Transformation. Entsprechend resoniert das dritte Chakra mit der Farbe Gelb beziehungsweise Gold. Es repräsentiert die 10 Blütenblätter der Lotosblüte. Als Krafttier gilt der Widder (bzw. Ziegenbock), das Reittier des Feuergottes Agni. Das Mantra für das Manipura Chakra lautet RAM. Da im Manipura Chakra Schwingung ensteht, die schließlich im Laut oder Wort zum Klang kommt, können wir mit dem Singen von Mantren besonders großen Einfluss auf das Solarplexus Chakra nehmen. Wir stärken das Solarplexus Chakra und seine oben genannten geistigen Qualitäten und balancieren diese aus.

 

Asanas zur Ausrichtung des Manipura Chakras
Zu den Yoga-Übungen, die das dritte Chakra kräftigen und ins Gleichgewicht bringen, zählen der Sonnengruß (Surya Namaskar), das Dreieck (Trikonasana), das Brett (Chaturanga Dandasana), die Kobra (Bhujangasana), die indische Brücke (Setubandhasana), das Boot (Naukasana) sowie die Ellenbogen-Knie-Stellung (Kaphoni Januasana).